„Ich kann nicht mehr schreiben!“
„Was? Schon wieder dieser Schreibblockade-Mist?“
„Nein Mann, es ist viel schlimmer!“
„Noch schlimmer?“
„Ich wache so heute Morgen auf, will mich am…ähm.. Kinn kratzen und aaargh jemand hat mir über Nacht die Hände abgehackt. Und durch Haken ersetzt!“
„Scheiße EY, bist du beinander. Deine Ausreden waren schon mal besser. Abgabetermin war vor 2 Wochen“
*klick* *tut, tut, tut*
„Mike am Apparat“
„Ich meine es ernst!“
„Deine Hände sind noch nicht nachgewachsen?“
„Scheiße, nein…Aber ich komme langsam wieder rein in die Story!“
„Das ist fabelhaft. Schick mir etwas bis heute Abend!“
„Kann ich es dir nicht schnell diktieren?“
„EY, hör auf mit dem Scheiß. Diktier es in dein Handy!“
„Sehr witzig…Der Touchscreen reagiert nicht so gut auf Metallhaken!“
„Okay…Ist okay. Ich öffne malWordpad…“
„Der Himmel war bewölkt. Der Wetterbericht hatte also recht behalten.“
„He? Was? Diktierst du schon? Warte mal, die Mühle ist langsam heute…“
„Gut. Sag mir, wenn du bereit bist…“
„Ach hör mal, da ist ein Anruf auf der anderen Leitung!“
*dudelidudelidudeli*
„Hey? Bist du? Na toll, Warteschleife!“
*dudelidudelidudeli*
„Scheiß Musik, warum muss es immer für Elise sein?“
*dudelidudel*
„Ja, hör mal…Wie sag ich dir das am besten?“
„Sag es einfach.“
„Du bist raus. Dein Beitrag ist…ähm…ersetzt worden. Danke für dein Verständnis.“
„Mein…was? Hör mal, ich habe heute meine Hände verloren! Das Werkzeug…öhh..das“
„Jaja, wie gesagt…das hat nix mit dir oder deiner Situation zu tun. Alles cool. Sind wir cool?“
„…“
„Wir sind doch cool, oder?“
*piep* *piep*
„Ähm, was machst du da?“
„Ich versuche aufzulegen…Nicht so leicht mit dem Haken…“
„Cool. Du ziehst es also durch…“
„Was?“
„Dein Spiel. Das mit den abgehackten Händen und so. Naja, ich muss dann. Tschöö mit ö.“
*klick* *tut, tut, tut*
*PIEP*
„Mike ist gerade nicht erreichbar. Bitte Nachricht hinterlassen.“
„Der Himmel war bewölkt. Der Wetterbericht hatte recht gehabt. Wenigstens eine Sache auf die man sich verlassen konnte. Wie, dass man sich abends mit Händen schlafen legt und morgens wieder mit Händen aufwacht.“
*PIEP*
„Mike ist gerade nicht erreichbar. Bitte Nachricht hinterlassen.“
„Nur, dass ich heute Morgen ohne Hände aufgewacht bin. Stattdessen waren Haken an meinem Handgelenk zu finden. Aus Metall. Das war eher unerfreulich. Mein Verleger zeigte kein Verständnis.“
*PIEP*
„Mike ist gerade nicht erreichbar. Bitte Nachricht hinterlassen.“
„Dieser elendige Pisser Mike glaubte mir nicht! Machte Witze darüber und wimmelte mich ab. Ich entschloss mich ihm einen kleinen Schreck einzujagen.“
*PIEP*
„Mike ist gerade nicht erreichbar. Bitte Nachricht hinterlassen.“
„Ich plante also mich in die U-Bahn zu setzen und zu seinem Haus am Schöneberger Weg zu fahren.“
*PIEP*
„Mike ist gerade nicht erreichbar. Bitte Nachricht hinterlassen.“
*PIEP*
„Scheiße, ist die Voicemail schon voll? Was sagst du da, Mike?“
„Wir können das klären. Ohne Gewalt!“
„Ähm, ja hmm…Nein.“
„Schau mal, es ist völliger Unsinn! Du kannst nicht meine Hände absägen und bei dir dran nähen!“
„Stimmt, das kann ich nicht mit diesen verschissenen Metallhaken. Jedoch, kannst du es!“
„Nein, hör doch. Es würde nicht funktionieren…“
„Doch, doch. Die Story ist durchdacht. Du sägst mit der linken Hand deine Rechte ab und nähst sie mir an!“
„Nein, ich glaube so funktioniert das nicht. Ich kann keine Hand transplantieren, so dass sie dann an deinem Körper funktioniert. Dafür gibt es bestimmt Spezialisten!“
„Stimmt, das funktioniert nicht. Bin wohl wirklich kein guter Autor. Habe das nicht durchdacht.“
„Siehst du, aber das macht nichts…es gibt so viele schöne kreative Berufe, zum Beispiel Maler“
„…“
„Fußmaler“
„Gut. Ja, ähm…Danke…Ich ähm…“
„Was?“
„Ich habe dich hereingelegt. Schau!“
„Nein.“
„April, April! Meine Hände waren die ganze Zeit unter diesen Attrappen!“
„Das ist nicht lustig gewesen!“
„Also, kaufst du die Geschichte?“
„Ja, sofort! Sehr gut!"