Über das Hörspiel "Die Entenverschwörung"

Matt S. Bakausky
Matt S. Bakausky

Morgen ist es so weit: Das Hörspiel "Die Entenverschwörung" von Matt S. Bakausky wird in der Sendung "Z-Freispiel" auf Radio Z 95.8 MHz in Nürnberg und im Livestream auf http://www.radio-z.net/ gespielt.

Worum geht es? Das frage ich mich auch. Es ist ein Thema an dem ich schon lange arbeite, es sogar bereits als Thematik für meinen ersten Roman sah. Es ist ein autobiografisches Stück inspiriert durch "Illuminatus!" und "Cosmic Trigger" von Robert Anton Wilson (mit Robert Shea). Es geht darum, dass sich "Enten" gegen die Menschen verschwören und das seit Jahrhunderten. Dass Enten die wahren Herrscher der Erde sind. Und es geht um die Liebe, die leider nicht immer erwidert wird. Es geht um das Aufwachsen mit seelischen Problemen, es geht vielleicht auch um intuitiven Okkultismus.

Kurz gesagt: Es ist ein Fest, gespickt mit viel Humor.

Die Produktion musste schnell vonstattengehen, da ich es endlich aus dem Kopf haben wollte. Also wurden zwei Dosenbiere getrunken und währenddessen der Text eingelesen und im Anschluss geschnitten und mit Public Domain Geräuscheffekten versehen.

Ich bin mit dem Ergebnis unzufrieden, jedoch ging es nicht anders. Die Wahrheit über die Enten muss raus und das am besten gleich am Montag.

Nach circa ein dutzend reinhören in das 10:40 Minuten Stück kam ich zum Schluss, dass es gut ist. Es ist im "Brech-Stil" verfasst, das heißt, die Geschichte wird wie von einem Betrunkenen ausgekotzt. Denn der Erzähler hat keine Zeit und so viele Informationen gesammelt und die müssen raus.

Also, vielleicht findet jemand Zeit bei der Premiere dabei zu sein: Montag, der 29. November 2021 von 22 bis 0 Uhr auf Radio Z 95.8 MHz in Nürnberg oder http://www.radio-z.net/ im Livestream. Ich werde kurz im Studio auch der Organisatorin und Moderatorin Sabrina ein paar Fragen beantworten.

Weitere Vorführungen sind leider aktuell noch nicht festgelegt. Und es ist sowieso besser zu Hause zu bleiben.

PS: Wer selbst jetzt Lust auf Hörkunst-Produktion bekommen hat, sein Hörstück im Radio hören will, kann sich gerne auch bei der Redaktion von Z-Freispiel melden. Auch Mitorganisation aus dem Raum Nürnberg wird wahrscheinlich gesucht. Facebook findet man hier: https://www.facebook.com/radioradioz - die E-Mail verrate ich gerne persönlich bei Nachfrage auf matt@bakaus.ky - sonst kommt da noch Spam an.

PPS: Hier findet sich mein vorheriges Werk "Durch die Nacht mit Bakausky": 8 Stunden, 56 Minuteen, 58 Sekunden - Man kann dem Autor beim Schlafen zuhören. https://www.mixcloud.com/bakausky/durch-die-nach-mit-bakausky-2021/

Hörkunst